Besuch des Römisch-Germanischen Museums in Köln

Am 9.11.2016  sind wir, die 7a, ins Römisch-Germanische Museum nach Köln gefahren. Um 8:42 Uhr fuhren wir von Engelskirchen mit der Bahn bis zum Kölner Hauptbahnhof. Als wir am Museum ankamen, begrüßte uns eine nette Frau. Sie erklärte uns, dass wir im Museum nicht essen und nicht trinken durften. Außerdem sollten wir unsere Handys weg packen. Als erstes führte sie uns nach oben zu einem Bodenmosaik.

on tour roem ger museum nov2016 1

Sie erklärte uns, dass dieses Mosaik aus Ton, Glas, Stein und Keramik bestand. Danach siind wir in den Werkraum gegangen, in dem wir die Mosaike machten. Als erstes sollten wir unsere Taschen in den Nebenraum stellen. Dann suchten wir uns Plätze aus. Die Frau erklärte, dass wir Vorlagen bekommen, von denen wir Motive nachlegen konnten. Als erstes bekamen wir eine Zange um damit die Mosaiksteine zu verkleinern.

 

on tour roem ger museum nov2016 3

on tour roem ger museum nov2016 5

Als wir dann mit vielen Farben von den Steinen fertig waren, mussten wir uns eine Skizze zeichnen von unserem Motiv. Wenn wir dann fertig waren, durften wir dann anfangen auf eine Holzplatte und einen Rahmen zu legen. Das war garnicht mal so leicht, denn man musste immer kleine oder große passende Steine finden.

on tour roem ger museum nov2016 7

Wenn man fertig war, musste man sich vorne bei der Frau einen Spachtel mit Ton holen und den Ton da drauf verteilen. Dann das Mosaik umdrehen und drauf drücken. Nach ein paar Minuten konnte man dann die Holzplatte und das Papier und den Rahmen abheben. Damit war das Mosaik fertig!

Text: Collien und Pauline, Fotos: F. Cortmann

on tour roem ger museum nov2016 11

on tour roem ger museum nov2016 14

on tour roem ger museum nov2016 2

on tour roem ger museum nov2016 10

 on tour roem ger museum nov2016 4

on tour roem ger museum nov2016 8

on tour roem ger museum nov2016 12

on tour roem ger museum nov2016 13


Hier sind sie:

Kalender RSL

Anmeldung