Die Realschule Lindlar wurde auf Beschluss des Gemeinderates vom 23.07.1964 als erste und einzige Realschule in Lindlar errichtet und nahm am 01.04.1965 mit 41 Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 unter ihrem Gründungsrektor Werner Blum ihren Betrieb auf. Nachdem im September 1968 der Neubau, das heutige Hauptgebäude bezogen werden konnte, stiegen die Schülerzahlen kontinuierlich an. Im Schuljahr 2003/2004 erreichten sie mit insgesamt 676 Schülerinnen und Schülern ihren vorläufigen Höhepunkt.

 

Trotz Nutzung der Räume der benachbarten Hauptschule und auf dem Schulhof aufgestellter Container wurden die Räumlichkeiten bald zu klein. So wurde im Sommer 2004 ein angrenzender Neubau mit 12 Unterrichtsräumen und einem Musiktrakt eingeweiht. Im Sommer 2009 wurde schließlich das Hauptgebäude aus dem Jahre 1968 umfangreich saniert und den aktuellen Brandschutzbestimmungen angepasst.

Im Schuljahr 2014/2015 besuchen 452 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen die Realschule. Sie werden von 30 Lehrkräften unterrichtet. Die demographische Entwicklung im Oberbergischen Kreis wird bis zum Jahr 2020 zu einem Rückgang auf etwa 420 Schülerinnen und Schüler in 16 bis 18 Klassen führen.

Die Gemeinde Lindlar hat knapp 22.000 Einwohner und verfügt in der Primarstufe über 5 Grundschulen. In der Sekundarstufe setzen die Lindlarer Kinder ihre Schullaufbahn auf der Hauptschule, der Realschule oder dem Gymnasium fort.

Gymnasium, Realschule und Hauptschule befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander und kooperieren in allen schulischen Fragen seit vielen Jahren außerordentlich eng miteinander.

 


Hier sind sie:

Kalender RSL

Anmeldung